Bindegewebe in der Therapie

Das Wissen um das kollagene Bindegewebe ist essentiell für die Therapie. In diesem Video besprechen wir, warum es absolut falsch ist, einen z.B. Kreuzbandpatienten 6 Wochen zu immobilisieren. In der heutigen Zeit findet man sich mit Immobilisationsschäden einfach ab und bezeichnet diese fast schon als „normal“. Und den Patientinnen wird erzählt, dass es halt völlig normal ist, erst nach einem halben oder ganzen Jahr wieder Sport treiben zu können.

Wie baut sich kollagenes Bindegewebe auf, welche Produktionsreize braucht es, wie kommt es zu einer funktionellen Faserausrichtung und welche Bedeutung hat die Wasserbindung? Begriffe wie Hyaluronsäure, Proteoglycane und Glycoaminoglycane, Sulfatbrücken oder Wasserstoffbrücken und pathologische Crosslinks werden verständlich erklärt und immer mit einem Bezug zum praktischen Alltag.

Nicht ab der 6. Woche belasten, sondern bis zur 6. Woche. Und nicht nur Muskulatur will trainiert werden, sondern eben auch das kollagene Bindegewebe.

Bindegewebe in der Therapie
- keine Dokumente

Dirk Ehrhardt

PT, Fachl. MTT/KGG, Fachl. MLD, Buchautor, DOSB Sportphysio., fachl. Leiter functio

1994  Physiotherapeut

1995 - 2000  Rehaklinik Damp, fachl. Leiter Dynamische Trainingstherapie

2000  Fachlehrer MLD/KPE

2000  Sportphysiotherapie DOSB

2000 - 2010  Dozent an der Akademie Damp

seit 2010  Gründung und fachl. Leitung "functio - Institut für funktionelle Therapie und Sportmedizin"

Buchautor "Praxishandbuch funktionelles Training" 1 und 2

Gebühr 39 €
Kursart
Lehrvideo

Das Lehrvideo kann 2 Jahre lang gestreamt werden

Dozent Dirk Ehrhardt
Dauer 00:59
Sprache Deutsch