n=1 Patientenzentrierte Fallbeispiele im SAMPT-Konzept

SAMPT steht für "Science and Art of Musculoskeletal Physiotherapy". Es ist derzeit das einzige muskuloskeletale Konzept in Deutschland, dessen Clinical Reasoning sich offiziell an Prof. Peter O`Sullivans`s Cognitive Functional Therapy (CFT) orientiert.

CFT ist ein einzigartiger, multidimensionaler Clinical-Reasoning-Prozess, der wissenschaftliche Erkenntnisse der Schmerzentstehung patientenzentriert, ganzheitlich und praktisch anwendbar integriert. Dabei werden strukturelle, funktionelle, kognitive, psychosoziale und emotionale Faktoren sowie verhaltensbedingte und allgemeingesundheitliche Aspekte berücksichtigt. Die gradlinige und zielgenaue Struktur dieses Konzeptes erlaubt es, auch sehr komplexe Fälle muskuloskeletaler Schmerzen konkret zu analysieren und somit eine klar definierte physiotherapeutische Diagnostik zu erstellen. Auf dieser Grundlage kann eine individuelle und spezifische Therapie aufgebaut werden, die nicht nur körperlich (bio-medizinisch) sondern ganzheitlich (bio-psycho-sozial) und effektiv ist.

In diesem Video wird das Clinical Reasoning der CFT an Fallbeispielen vorgestellt.

Das Video
- keine Dokumente

Klaus Orthmayr

Master of Manipulative Therapy (AU), Fachlehrer für Manuelle Therapie, SAMPT Ausbildungsleiter

Klaus Orthmayr ist Physiotherapeut mit Weiterbildung in Manueller Therapie.

2001 Postgraduierten-Studium der ''Manipulative Therapy'' an der Curtin University in Perth, West-Australien, Abschluss Master of Manipulative Therapy (AU). Seit 2006 ist er Fachlehrer für Manuelle Therapie.

Im Jahre 2014 gründete er dann SAMPT, Science and Art of Musculoskeletal Physiotherapy. SAMPT orientiert sich in seinem Clinical Reasoning offiziell an Prof. Peter O`Sullivans`s Cognitive Functional Therapy (CFT).

Gebühr 29 €
Kursart
Lehrvideo

Das Lehrvideo kann 2 Jahre lang gestreamt werden

Dozent Klaus Orthmayr
Dauer 00:54
Sprache Deutsch